BannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

2. Tage des offenen Brandenburger Buches 28. MAI-20. JUNI 2021

27. 04. 2021

Als sich die Autoren, Buchkünstler, Verleger und Veranstalter dazu entschlossen, in diesem Frühjahr zu den 2. Tagen des offenen brandenburgischen Buches einzuladen, ging es vor allem auch darum, gegen diese seltsame Atmosphäre der Erstarrung, die unter uns eingezogen ist, ein Zeichen zu setzen. Bücher verfügen über besondere Kräfte, und das gerade auch dann, wenn wir lernen müssen, mit Verlust umzugehen. Das betrifft ganz besonders den Verlust am kommunikativen Austausch, am kulturellen Erleben und an individueller Freiheit, wie er unsere Gegenwart bezeichnet. Was uns die letzten Monate zuerst gezeigt haben, ist die Bedeutung all dessen für unser Wohlbefinden. Man möchte fast sagen, wir haben vor Augen gehalten bekommen, dass die Kultur so wichtig ist wie das Brot – zumindest beinahe.

Da sind wir nun, gezwungen das Kleingedruckte zur Frage unserer Sicherheit bei einem Veranstaltungsbesuch nicht mehr am Ende der Ankündigung, sondern ganz am Anfang aufzuführen. In diesem Sinne haben wir für die Events außergewöhnliche Orte gesucht, die mit ihrer Weitläufigkeit ein gutes Gefühl vermitteln. Vom 28. Mai bis zum 20. Juni laden wir in Kirchen, Schlösser, aber auch in die freie Natur ein. In den Lenné-Park nach Criewen beispielsweise, wo sechs Brandenburger Autoren zu einem einmaligen Experiment auf Leseinseln platz nehmen werden, um parallel aus ihren Büchern zu lesen. In die Kulturgießerei Schöneiche zu einem ersten Kinder- und Jugendbuchfest des Landes und ins uckermärkische Schloss Wartin zu einem Lesefest für Menschen mit besonderen Bedürfnissen. Im Mittelpunkt dieses einzigen landesweit stattfindenden Literaturfestivals sollen gerade die entlegenen und kleinen Orte stehen, die von Politik und Kulturbetrieb so oft links liegen gelassen werden. Nein, in diesem Falle ist es gewollt, dass die Autoren zu den Menschen aufs Land kommen, anstatt über sie zu schreiben.
Auch großartige Buchkunst wird es an verschiedenen Orten und in einer ersten digitalen Ausstellung zu entdecken geben. Wir laden Sie ein, dabei zu sein, wenn das „Unternehmen Neustart Literatur“ in Brandenburg anläuft und freuen uns auf Ihre Neugier.

Hans Jörg Rafalski, Initiator

 

Kontakt

Stadt Bad Freienwalde (Oder)
Bürgermeister Ralf Lehmann
Karl-Marx-Straße 1
16259 Bad Freienwalde (Oder)

 

Tel.: (03344) 4120
Fax: (03344) 412153
E-Mail:

 

Öffnungszeiten

Dienstag          9 bis 12 / 13 bis 18 Uhr

Donnerstag    13 bis 16 Uhr

Freitag              9 bis 11 Uhr